StreleBurg Friedland

Vorschaubild

Sie ist eine der drei Streleburgen im Landkreis Oder-Spree.

 

1301 wird Friedland erstmals als "castrum et oppidum Vredeburch" - (Burg du Stadt Friedland urkundlich erwähnt. Heute leben in der Stadt und den 16 Ortsteilen ca. 3.100 Einwohner und nutzen die komplette Infrastruktur einer kleinen Landstadt mit gut ausgebauter Unternehmensstruktur.  

 

Geschichte der Burg

Ein besonderes Kleinod ist die historische Streleburg. einer der ersten Burgherren war Timo von Strehle. Das Stadtwappen von Friedland, 3 Sensen auf rotem Untergrund, ist auf das Familienwappen derer von Strehle zurückzuführen. Ab 1533 war die Burg im Besitz des Johanniterordens, der die Burg nach einem verheerenden Stadtbrand im Jahr 1623 wieder aufbauen ließ und ihr um 1658 ihr heutiges Aussehen gab. 1875 kaufte die Stadt Friedland die Burg und ist bis heute Eigentümer.

 

Heutige Nutzung/Ausstellungen

Seit 2006 kann man auf der Burg heiraten. Das Trauzimmer verfügt über ein ganz besonderes Ambiente.

Sehenswert sind die Museumswohnung zum »Wohnen in den letzten 100 Jahren«, die Ausstellung »Tiere unserer Heimat« und die Friedland Begegnungsstätte. Das deutsch-polnische multimediale Informations- und Begegnungszentrum, ein Gemeinschaftsprojekt der Partnerstädte Friedland und Sulęcin, wird gefördert durch die EUROREGION PRO VIADRINA. In vier bis fünf wechselnden Ausstellungen pro Jahr wird ein vielfältiges Angebot an Malerei, Keramik, Fotografie, experimenteller Kunst und Filmen zu unterschiedlichsten Themen auf hohem Niveau gezeigt.

Auf dem von einer Wehrmauer umschlossenen Hof finden viele Veranstaltungen statt.
Besondere Höhepunkte sind Frühlings- und Herbstfest, sowie die Burgweihnacht am 3. Advent.

Weiterhin befindet sich in der Burg die Tourist-Information, die Führungen durch die historischen Mauern anbietet.

Rittersaal, Kaminzimmer und Burghof können für private Feiern oder andere Veranstaltungen gemietet werden.

 

Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Führungen

Tourist-Information Burg Friedland

Pestalozzistraße 3 | 15848 Friedland

T. 033676 45978 |

www.friedland-nl.de

 

Gastronomie, Shop, Angaben zur Barrierefreiheit

 

Burgschänke

Pestalozzistraße 3 | 15848 Friedland
Tel./Fax 033676 167570 | E-Mail:

Saisonöffnungszeiten Mai - September: Mi bis So & Feiertage ab 12.00 Uhr ( Mo. + Di. Ruhetag)
Außerhalb der Saison
: Fr und Sa ab 17.00 Uhr | So & Feiertage ab 12.00 Uhr
Januar und Februar nur für vorangemeldete geschlossene Gesellschaften geöffnet

 

Produkte im Shop

Spreeregionalprodukte, Souvenirs

Pestalozzistr. 3
Burgverwaltung
15848 Friedland

Telefon (033676) 45978
Telefax (033676) 16847

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Die Tourist-Information hat für Sie geöffnet:
November bis März Montag Ruhetag, Die - Fr 10:00 - 16:00 Uhr

April bis Oktober
Montag Ruhetag
Dienstag - Sonntag, Feiertags 11:00 - 17:00 Uhr


Veranstaltungen

04.08.2017 bis 05.08.2017
Jenseits von Millionen
Das Jenseits von Millionen ist das alljährliche Wiedersehen am ersten Augustwochenende auf der ... [mehr]
 
19.08.2017
Kaffeehauskonzert mit dem Brandenburgischem Staatsorchester Eberswalde
Auch in diesem Jahr haben wir für Sie das Salonorchester des Brandenburgischem Staatsorchester ... [mehr]
 
25.08.2017
19:00 Uhr
Preisträgerkonzert Rock-Oder-Spree
Traditionell fand im Juni der diesjährige Ausscheid Rock-Oder-Spree in der StreleBurg Friedland ... [mehr]
 
10.09.2017
Tag der offenen Tür und Trödelmarkt
Traditionell findet der diesjähriger Tag zum Tag des offenen Denkmals auf der StreleBurg Friedland ... [mehr]
 
08.10.2017
11:00 Uhr
Herbstfest auf dem Burghof
Unser Herbstfest ist nun schon zur Tradition geworden. ... [mehr]
 
17.12.2017
11:00 Uhr
Burgweihnacht
Unsere Burgweihnacht ist Tradition und findet traditionell immer am 3. Adventssonntag statt. ... [mehr]
 

Gastroangebote

19.08.2017 bis 19.08.2017
Kaffeehauskonzert mit dem Brandenburgischem Staatsorchester Eberswalde
Auch in diesem Jahr haben wir für Sie das Salonorchester des Brandenburgischem Staatsorchester ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Konzerte, Schmaus und Ritterspiele

(05.07.2017)

Friedland (MOZ) In der Burg Friedland wird Samstagabend und am Sonntag das Sommerfest gefeiert. Los geht es am Sonnabend um 20 Uhr mit dem "Burgbeat". Die Band "R & M" aus Friedland gestaltet den Abend mit Rock, Pop und Oldies.

...

[Zum Artikel in der MOZ]

Sechs Wege führen zur Streleburg

(18.06.2017)

Friedland (MOZ) Bei prächtigem Wetter haben sich am Sonntag rund 200 Radfahrer auf sechs Touren auf den Weg in die Steleburg nach Friedland gemacht. Die meisten von ihnen, 74 nämlich, wählten die 31 Kilometer lange Tour de MOZ von Friedland über Oelsen, Chossewitz und Groß Briesen.

...

[Zum Artikel in der MOZ]

Melodischer Pop-Rock überzeugt

(13.06.2017)

Friedland (MOZ) "ELLA 19" aus Spreenhagen haben die aktuelle Ausgabe des regionalen Bandwettbewerbs Rock Oder-Spree in Friedland gewonnen. Die Musiker spielten melodischen Pop-rock und hatten im letzten Jahr bereits mit Platz drei erfolgreich abgeschnitten. ELLA 19 verfügen mittlerweile über viel Erfahrung bei öffentlichen Auftritten. So trat die Band auch beim Fürstenwalder Stadtfest Ende Mai auf.

...

[Zum Artikel in der MOZ]

Zehn Bands im musikalischen Wettstreit

(06.06.2017)

Friedland (MOZ) Der diesjährige regionale Musikwettbewerb Rock Oder-Spree findet am Freitag und Sonnabend jeweils von 20 Uhr bis 1 Uhr auf der Burg Friedland statt. 

...

[Zum Artikel in der MOZ]

Vorverkauf für Benefizfestival hat begonnen

(05.04.2017)

Friedland (MOZ) Der Vorverkauf für das Musik-Benefiz-Festival "jenseitsvonmillionen", das am 4. und 5. August (Freitag und Sonnabend) in Friedland ausgerichtet wird, hat begonnen. Wie die Veranstalter mitteilen, sind die Frühbuchertickets schon ausverkauft, reguläre Karten noch zu haben.

...

[Zum Artikel in der MOZ]

Am 23. April wird angeradelt und angepaddelt

(05.04.2017)

Beeskow (MOZ) Unter dem Motto "Pedale trifft Paddel" startet die Märkische Tourismuszentrale gemeinsam mit der Märkischen Oderzeitung am 23. April in die Saison. Die Radler können sich wieder zwischen sechs verschiedenen Touren entscheiden: Von der Marina startet um 9 Uhr die große Rundtour (45 Kilometer) und um 10 Uhr die Familientour. Gemütlich ist auch die Friedland-Tour, die um 10 Uhr an der Burg Friedland startet.

...

[Zum Artikel in der MOZ]

Drei Premieren beim Herbstfest

(07.10.2016)

Friedland (MOZ) Beim diesjährigen Friedländer Herbstfest, das am Sonntag von 11 bis 18 Uhr im Burghof gefeiert wird, gibt es drei Neuerungen

...

[Zum Artikel in der MOZ]

Der Junge, der bis Friedland rennt

(12.09.2016)

Friedland (MOZ) Am Freitag gastiert Max Giesinger auf der Burg Friedland. Der Singer und Songwriter, der spätestens seit Sommer diesen Jahres dabei ist, sich in der Spitze der deutschen Charts fest zu etablieren, konnte von Friedlands Jugend-Sozialarbeiterin Anja Habermann gebucht werden.

...

[Link zum Artikel in der MOZ]

Festival unter Freunden in Friedland

(07.08.2016)

Friedland (MOZ) Rund 750 Musikliebhaber tummelten sich am Wochenende beim "jenseitsvonmillionen"-Festival in der Innenstadt von Friedland. Zum neunten Mal fand es statt. ...

[Zum Artikel in der MOZ]

Ameisen und Bären musizieren in Friedland

(04.08.2016)

Friedland (MOZ) Freitag und Sonnabend tobt in Friedland das Musik-Benefiz-Festival jenseitsvonmillionen: Bereits heute Abend gibt es auf dem Zeltplatz einen kleinen musikalischen Vorgeschmack, und zwar gratis für alle Musikfans.

...

[Link zum Artikel in der MOZ]

Foto zu Meldung: Ameisen und Bären musizieren in Friedland

Sozial, nachhaltig und mit guter Musik

(28.07.2016)

Eigentlich sind Festivals laut, chaotisch und dreckig. Nicht so das Jenseits von Millionen-Festival in der Niederlausitz. Hier legen die Veranstalter Wert auf Nachhaltigkeit und haben guten Kontakt zu den Anwohnern. Die Künstler dürfen sogar in der Ortskirche auftreten. Wir verlosen Tickets.

...

[Zum Artikel bei detektor.fm]

Festivalteam sucht Helfer und Sachspenden

(28.07.2016)

Friedland (MOZ) Für das Benefiz-Musikfestival "jenseitsvonmillionen", das am 5. und 6. August in Friedland ausgetragen wird sucht das Vorbereitungsteam Helfer und Sachspenden. Hilfreich seien Baumaterialien oder -gerätschaften, wie Holzlatten, Holzplatten, Nagel, Schrauben, Bohrmaschinen, Elektrotacker, Sägen, Bettwäsche, Laken oder Stoffreste.

 

...

[Link zum Artikel in der MOZ]

Blick auf die Burg ist wieder frei

(20.04.2016)

Friedland (Jörg Kühl/MOZ)  

 

Ein bereits durchgeführtes Projekt ist die Freischneidung der Burg. Wie der Ortsvorsteher von Friedland und gleichzeitig Burgdirektor Lutz-Bodo Knöfel mitteilt, wurden die Sichtachsen mit Hilfe alter Fotografien und Postkarten - die älteste aus dem Jahr 1908 - rekonstruiert ...

 

 

Foto Lutz-Bodo Knöfel

[Zum Artikel in der MOZ]

Foto zu Meldung: Blick auf die Burg ist wieder frei

Vernissage in Burg Friedland

(14.03.2015)

Eigenbericht Stadt Friedland  

 

Am Sonnabend fand in der Burg Friedland eine Vernissage zur Ausstellung von Michael Boch - Werke aus der Lebensmitte statt. Ca. 70 Gäste wohnten der Eröffnung bei. Die Lautatio hielt der Regisseur Thomas Jacob aus Glietz, der bekannt wurde durch seine Arbeiten zum "Polizeiruf 110", "Der Bergdoktor", "Der Rettungsflieger" u.a.

Mit warmen Worten würdigte er die Werke seines Freundes als ausdrucksstark. Farbig und einfühlsam.

Zu finden sind in den Ausstellungsräumen der Burg Landschaften, Portraits, Akte und Stilleben - in Acryl, Kreide und Bleistiftzeichnungen. Michael Bock wohnt seit 2003 in Siegadel am Rande des Spreewaldes.

Besuchen können Sie die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Touristinformation in der Burg Friedland.

 

Fotos und Text Lutz-Bodo Knöfel 

  

Foto zu Meldung: Vernissage in Burg Friedland

Talente gesucht

(09.03.2015)

Friedland/Beeskow (Ruth Buder/MOZ)   

 

Die Veranstaltung Rock Oder Spree geht in diesem Jahr in seine 21. Runde. Sie findet am 12. und 13. Juni von 19 bis 1 Uhr auf der Burg Friedland statt ...

[Zum Artikel in der MOZ]

Festivalmacher unzufrieden mit Resonanz

(23.07.2013)

Friedland (Jörg Kühl/MOZ)   

Etwa 200 Musikliebhaber haben am Benefizfestival in der Burg Friedland am Sonnabend teilgenommen. Damit liegt die Zuschauerresonanz unter den Erwartungen der Organisatoren ...

 

 

Foto Lutz-Bodo Knöfel

[Zm Artikel in der MOZ]

[Zur Jugendseite der Stadt Friedland]

Foto zu Meldung: Festivalmacher unzufrieden mit Resonanz

Ausstellung in der Burggalerie

(09.07.2013)

Eigenbericht Burg Friedland  

 

Am Sonnabend 06.07. fanden sich um die vierzig interessierte Bürger aus Friedland, Wismar und Umgebung ein zur Eröffnung der Ausstellung "Der andere Blick". Zu sehen sind Fotografien und Gemälde.

Frau Christiane Müller, Ärztin aus Wismar ließ sich in Japan und China in Akupunktur ausbilden. Dabei hielt sie sehenswertes und schöne Momente mit ihrem Fotoapparat fest. Aus Lust und Laune wurde aus den schönsten 12 Motiven ein Kalender gestaltet, der an Freunde und Bekannte verschenkt wurde. Sie bezeichnet sich selbst nicht als Künstler, sondern als Hobbyfotograf. Die Fotos zeigen sehr diffizile Ansichten und Momentaufnahmen und bestechen durch ihre Aussagekraft.

Ebenfalls solch einen Kalender bekam Herr Henry Walinda zum Geburtstag geschenkt, dem die Motive so gut gefielen, das er daraus Gemälde aus seinen Blickwinkeln in Eitempera Technik entstehen ließ. Eitempera ist ein leuchtstarkes und farbintensives Malmittel in der Tempera-Malerei, die schon im alten Ägypten und in der Renaissance verwendet wurde.

Bewusst wurden in der Ausstellung die zwei verschiedenen Ansichten nicht unmittelbar nebeneinander gestellt, sondern der Betrachter ist aufgefordert, das Pendant mit seinen Augen zu suchen.

Wir empfehlen einen Besuch dieser Ausstellung im deutsch-polnischen multimedialen Informations- und Begegnungszentrum der Burg Friedland. Interessenten finden auch eine Liste mit Preisen, zu denen die Ausstellungsstücke erworben werden können.

Foto zu Meldung: Ausstellung in der Burggalerie

Tour de MOZ - Sternfahrt zur Burg Friedland

(19.06.2013)

(MOZ) Tour de MOZ   

Am 23. Juni gibt es eine Sternfahrt zur Burg Friedland ...

 

Bild Tourismusverein Friedland

[Beschreibung der Tour]

[Zum Artikel in der MOZ]

Foto zu Meldung: Tour de MOZ - Sternfahrt zur Burg Friedland

Begeistertes Chorkonzert auf Burg Friedland

(16.06.2013)

 

Eigenbericht (Burg Friedland) 

Heute trafen sich um 11:00 Uhr auf der Burg Friedland sangesbegeisterte aus der Umgebung mit Gästen aus Fürstenwalde, Frankfurt(Oder), Stettin und Minsk, sowie zwei Musikformationen aus Gorzow und dem Weserbergland.

Der Burghof war gut gefüllt und schon die ersten Gäste, die Dixie Drivers aus Gorzow sorgten mit Jazz- und Swingmusik und Südstaatenmusik für Stimmung. Der Studenten-Chor Kameralny Zachodniopomorskiego aus Stettin animierten anschließend die Zuschauer zum Mitsingen und die Stimmung auf der Burg bei etwas Wind und Sonnenschein nahm weiter zu. Auch die weiße Frau, unser Burggespenst, ließ sich ab und zu sehen. 

Fast drei Stunden dauerte das Konzert der 4 Chöre und 2 Musikformationen.

Der zweite Chor, Ranzia aus Minsk verzauberte die Zuschauer mit leisen Weisen und sehr klaren Stimmen mit ukrainischen, russischen und amerikanischen Liedern.

Das Blechbläserensemble aus dem  Weserbergland, einer Partnerstadt aus Bad Saarow, bestehend aus 2 Trompeten, einem Waldhorn und 2 Posaunen mit einem Repertoire vom Volkslied bis zum Titellied der Olsenbande erhöhten die Stimmung weiter.

Höhepunkt bildete der gemeinsame Auftritt des Extra Chores aus Frankfurt(Oder) und des Con- Brio-Chores aus Fürstenwalde.  Beginnend mit einem gemeinsamen Lied als Echo auf der Bühne und dem Burghof sangen dann beide Chöre abwechselnd Volkslieder aus ganz Europa und Afrika, teilweise die erste Strophe in der Landessprache und die zweite in Deutsch. Viel Beifall zollten die Zuschauer und besonders der Chor aus Minsk, als ein ukrainisches Volkslied erklang. Den Abschluss bildeten mehrere Gospelsongs gesungen von beiden Chören.

Es war ein sehr gelungener und entspannender Tag sowohl für die aktiven, als auch für die Zuschauer. Hoffen wir 2014 auf ein weiteres Konzert auf dem Burghof in Friedland.

Foto zu Meldung: Begeistertes Chorkonzert auf Burg Friedland

Rocken auf ziemlich hohem Niveau

(11.06.2013)

Friedland (Annelie Neumann/MOZ)   

Die Eisenhüttenstädter Band Warmaster Inc gewann die 19. Auflage des Wettbewerbs Rock Oder-Spree, an dem 8 Nachwuchsbands auftraten ... 

[Zum Artikel in der MOZ]