StreleBurg Friedland

Vorschaubild

Sie ist eine der drei Streleburgen im Landkreis Oder-Spree.

 

Wiederbelebt durch den Tourismusverein seit 2004 werden eine Vielzahl von Veranstaltungen auf der Burg und im Burghof durchgeführt. Ebenfalls wird eine Tourist-Information in der Burg betrieben. Sie können während der Öffnungszeiten die Ausstellungen besichtigen. Das Standesamt der Stadt befindet sich ebenfalls in der Burg.

Außerdem hält der Kunstkreis Beekow e. V. ständig wechselnde Ausstellungen in der Turmgalerie für Sie bereit.

 

Sie können die Burg natürlich auch für Ihre Seminare oder eine Familienfeier mieten. Bitte rufen Sie uns an.

Wir geben Ihnen gerne Auskunft zu den Räumlichkeiten und Preisen.

 

 

Kurzbeschreibung

  • Tagungen, Seminare, Konferenzen und Besprechungen mit Bereitstellung von Konferenztechnik inkl.  Beamer möglich.
  • Nach Wunsch Getränkeversorgung bzw. Catering in allen Größenordnungen möglich.
  • Hochzeiten und Familienfeiern bis max 50 Personen im historischen Rittersaal, ein weiterer Raum für Buffet und Getränke inklusive. 
  • im Kaminzimmer oder Clubraum mit Konferenztischen und Stühlen für max. 20 - 30 Personen.
  • Burghof für Events mietbar - Theater, Konzerte z. B. Polterhochzeiten bis 300 Personen

  

 Kapazitäten

  • Tagungen bis 70 Personen im Rittersaal mit Stuhlreihen
  • Tagungen bis 42 Personen in parlamentarischer Bestuhlung
  • Blockbestuhlung 10 bis 30 Personen ja nach Raumgröße  
  • Veranstaltungen 20 bis 50 Personen im Rittersaal
  • Veranstaltungen bis 20 Personen im Kaminzimmer oder Clubraum
  • Burghof mit Bühne und Sonnensegeln überdacht für Freiluftveranstaltungen
  • WC - Räume im Keller

 

 

    

Pestalozzistr. 3
Burgverwaltung
15848 Friedland

Telefon (033676) 45978
Telefax (033676) 16847

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Die Tourist-Information hat für Sie geöffnet:
November bis März Montag Ruhetag, Die - Fr 10:00 - 16:00 Uhr

April bis Oktober
Montag Ruhetag
Dienstag - Sonntag, Feiertags 11:00 - 17:00 Uhr


Veranstaltungen

02.09.2016
16:00 Uhr
Vernissage - Kinderaugen sehen unsere Welt
Vernissage zur Ausstellung "Kinderaugen sehen unsere Welt" im deutsch-polnischen multimediales ... [mehr]
 
16.09.2016
19:30 Uhr
Max Giesinger - Konzert
Friedland Live auf dem Burghof. Max Giesinger im Konzert mit seinem zweiten Album "Der Junge, ... [mehr]
 
09.10.2016
Herbstfest auf Burg Friedland
Unser Traditionelles Herbstfest im Oktober bereichert die Marktsaison wieder. ... [mehr]
 
11.12.2016
Burgweihnacht auf Burg Friedland
Unser Burgweihnacht beendet die diesejährige Marktsaison. ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Festival unter Freunden in Friedland

(07.08.2016)

Friedland (MOZ) Rund 750 Musikliebhaber tummelten sich am Wochenende beim "jenseitsvonmillionen"-Festival in der Innenstadt von Friedland. Zum neunten Mal fand es statt. ...

[Zum Artikel in der MOZ]

Ameisen und Bären musizieren in Friedland

(04.08.2016)

Friedland (MOZ) Freitag und Sonnabend tobt in Friedland das Musik-Benefiz-Festival jenseitsvonmillionen: Bereits heute Abend gibt es auf dem Zeltplatz einen kleinen musikalischen Vorgeschmack, und zwar gratis für alle Musikfans.

...

[Link zum Artikel in der MOZ]

Foto zu Meldung: Ameisen und Bären musizieren in Friedland

Sozial, nachhaltig und mit guter Musik

(28.07.2016)

Eigentlich sind Festivals laut, chaotisch und dreckig. Nicht so das Jenseits von Millionen-Festival in der Niederlausitz. Hier legen die Veranstalter Wert auf Nachhaltigkeit und haben guten Kontakt zu den Anwohnern. Die Künstler dürfen sogar in der Ortskirche auftreten. Wir verlosen Tickets.

...

[Zum Artikel bei detektor.fm]

Festivalteam sucht Helfer und Sachspenden

(28.07.2016)

Friedland (MOZ) Für das Benefiz-Musikfestival "jenseitsvonmillionen", das am 5. und 6. August in Friedland ausgetragen wird sucht das Vorbereitungsteam Helfer und Sachspenden. Hilfreich seien Baumaterialien oder -gerätschaften, wie Holzlatten, Holzplatten, Nagel, Schrauben, Bohrmaschinen, Elektrotacker, Sägen, Bettwäsche, Laken oder Stoffreste.

 

...

[Link zum Artikel in der MOZ]

Blick auf die Burg ist wieder frei

(20.04.2016)

Friedland (Jörg Kühl/MOZ)  

 

Ein bereits durchgeführtes Projekt ist die Freischneidung der Burg. Wie der Ortsvorsteher von Friedland und gleichzeitig Burgdirektor Lutz-Bodo Knöfel mitteilt, wurden die Sichtachsen mit Hilfe alter Fotografien und Postkarten - die älteste aus dem Jahr 1908 - rekonstruiert ...

 

 

Foto Lutz-Bodo Knöfel

[Zum Artikel in der MOZ]

Foto zu Meldung: Blick auf die Burg ist wieder frei

Vernissage in Burg Friedland

(14.03.2015)

Eigenbericht Stadt Friedland  

 

Am Sonnabend fand in der Burg Friedland eine Vernissage zur Ausstellung von Michael Boch - Werke aus der Lebensmitte statt. Ca. 70 Gäste wohnten der Eröffnung bei. Die Lautatio hielt der Regisseur Thomas Jacob aus Glietz, der bekannt wurde durch seine Arbeiten zum "Polizeiruf 110", "Der Bergdoktor", "Der Rettungsflieger" u.a.

Mit warmen Worten würdigte er die Werke seines Freundes als ausdrucksstark. Farbig und einfühlsam.

Zu finden sind in den Ausstellungsräumen der Burg Landschaften, Portraits, Akte und Stilleben - in Acryl, Kreide und Bleistiftzeichnungen. Michael Bock wohnt seit 2003 in Siegadel am Rande des Spreewaldes.

Besuchen können Sie die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Touristinformation in der Burg Friedland.

 

Fotos und Text Lutz-Bodo Knöfel 

  

Foto zu Meldung: Vernissage in Burg Friedland

Talente gesucht

(09.03.2015)

Friedland/Beeskow (Ruth Buder/MOZ)   

 

Die Veranstaltung Rock Oder Spree geht in diesem Jahr in seine 21. Runde. Sie findet am 12. und 13. Juni von 19 bis 1 Uhr auf der Burg Friedland statt ...

[Zum Artikel in der MOZ]

Festivalmacher unzufrieden mit Resonanz

(23.07.2013)

Friedland (Jörg Kühl/MOZ)   

Etwa 200 Musikliebhaber haben am Benefizfestival in der Burg Friedland am Sonnabend teilgenommen. Damit liegt die Zuschauerresonanz unter den Erwartungen der Organisatoren ...

 

 

Foto Lutz-Bodo Knöfel

[Zm Artikel in der MOZ]

[Zur Jugendseite der Stadt Friedland]

Foto zu Meldung: Festivalmacher unzufrieden mit Resonanz

Ausstellung in der Burggalerie

(09.07.2013)

Eigenbericht Burg Friedland  

 

Am Sonnabend 06.07. fanden sich um die vierzig interessierte Bürger aus Friedland, Wismar und Umgebung ein zur Eröffnung der Ausstellung "Der andere Blick". Zu sehen sind Fotografien und Gemälde.

Frau Christiane Müller, Ärztin aus Wismar ließ sich in Japan und China in Akupunktur ausbilden. Dabei hielt sie sehenswertes und schöne Momente mit ihrem Fotoapparat fest. Aus Lust und Laune wurde aus den schönsten 12 Motiven ein Kalender gestaltet, der an Freunde und Bekannte verschenkt wurde. Sie bezeichnet sich selbst nicht als Künstler, sondern als Hobbyfotograf. Die Fotos zeigen sehr diffizile Ansichten und Momentaufnahmen und bestechen durch ihre Aussagekraft.

Ebenfalls solch einen Kalender bekam Herr Henry Walinda zum Geburtstag geschenkt, dem die Motive so gut gefielen, das er daraus Gemälde aus seinen Blickwinkeln in Eitempera Technik entstehen ließ. Eitempera ist ein leuchtstarkes und farbintensives Malmittel in der Tempera-Malerei, die schon im alten Ägypten und in der Renaissance verwendet wurde.

Bewusst wurden in der Ausstellung die zwei verschiedenen Ansichten nicht unmittelbar nebeneinander gestellt, sondern der Betrachter ist aufgefordert, das Pendant mit seinen Augen zu suchen.

Wir empfehlen einen Besuch dieser Ausstellung im deutsch-polnischen multimedialen Informations- und Begegnungszentrum der Burg Friedland. Interessenten finden auch eine Liste mit Preisen, zu denen die Ausstellungsstücke erworben werden können.

Foto zu Meldung: Ausstellung in der Burggalerie

Tour de MOZ - Sternfahrt zur Burg Friedland

(19.06.2013)

(MOZ) Tour de MOZ   

Am 23. Juni gibt es eine Sternfahrt zur Burg Friedland ...

 

Bild Tourismusverein Friedland

[Beschreibung der Tour]

[Zum Artikel in der MOZ]

Foto zu Meldung: Tour de MOZ - Sternfahrt zur Burg Friedland

Begeistertes Chorkonzert auf Burg Friedland

(16.06.2013)

 

Eigenbericht (Burg Friedland) 

Heute trafen sich um 11:00 Uhr auf der Burg Friedland sangesbegeisterte aus der Umgebung mit Gästen aus Fürstenwalde, Frankfurt(Oder), Stettin und Minsk, sowie zwei Musikformationen aus Gorzow und dem Weserbergland.

Der Burghof war gut gefüllt und schon die ersten Gäste, die Dixie Drivers aus Gorzow sorgten mit Jazz- und Swingmusik und Südstaatenmusik für Stimmung. Der Studenten-Chor Kameralny Zachodniopomorskiego aus Stettin animierten anschließend die Zuschauer zum Mitsingen und die Stimmung auf der Burg bei etwas Wind und Sonnenschein nahm weiter zu. Auch die weiße Frau, unser Burggespenst, ließ sich ab und zu sehen. 

Fast drei Stunden dauerte das Konzert der 4 Chöre und 2 Musikformationen.

Der zweite Chor, Ranzia aus Minsk verzauberte die Zuschauer mit leisen Weisen und sehr klaren Stimmen mit ukrainischen, russischen und amerikanischen Liedern.

Das Blechbläserensemble aus dem  Weserbergland, einer Partnerstadt aus Bad Saarow, bestehend aus 2 Trompeten, einem Waldhorn und 2 Posaunen mit einem Repertoire vom Volkslied bis zum Titellied der Olsenbande erhöhten die Stimmung weiter.

Höhepunkt bildete der gemeinsame Auftritt des Extra Chores aus Frankfurt(Oder) und des Con- Brio-Chores aus Fürstenwalde.  Beginnend mit einem gemeinsamen Lied als Echo auf der Bühne und dem Burghof sangen dann beide Chöre abwechselnd Volkslieder aus ganz Europa und Afrika, teilweise die erste Strophe in der Landessprache und die zweite in Deutsch. Viel Beifall zollten die Zuschauer und besonders der Chor aus Minsk, als ein ukrainisches Volkslied erklang. Den Abschluss bildeten mehrere Gospelsongs gesungen von beiden Chören.

Es war ein sehr gelungener und entspannender Tag sowohl für die aktiven, als auch für die Zuschauer. Hoffen wir 2014 auf ein weiteres Konzert auf dem Burghof in Friedland.

Foto zu Meldung: Begeistertes Chorkonzert auf Burg Friedland

Rocken auf ziemlich hohem Niveau

(11.06.2013)

Friedland (Annelie Neumann/MOZ)   

Die Eisenhüttenstädter Band Warmaster Inc gewann die 19. Auflage des Wettbewerbs Rock Oder-Spree, an dem 8 Nachwuchsbands auftraten ... 

[Zum Artikel in der MOZ]