Logo des Landkreis Oder-Spree   Friedland Vernetzt
 

Grüße des Bürgermeisters

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,


wegen der Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus werden die Sprechzeiten in der Stadtverwaltung Friedland bis auf weiteres ausgesetzt.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung werden nach wie vor für die Bürgerinnen und Bürger telefonisch oder per Mail erreichbar sein.

Die Verwaltung bittet die Bürger zu prüfen, welche Anliegen notwendig sind oder Aufschub dulden.

 

Sind Anliegen in der Verwaltung zu erledigen, bitten wir um telefonische Anfrage während der Öffnungszeiten über die Telefonnummer der Stadtverwaltung 033676 60910 oder per E-Mail .

 

Sollte ein persönlicher Termin unumgänglich sein, wird das Anliegen ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung dienstags von 13:00 – 18:00 Uhr und donnerstags von 13:00 – 16:00 Uhr bearbeitet.

 

Beachten Sie, dass der Zugang zur Stadtverwaltung nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet ist.

 

Weitere Informationen finden und unter www.friedland-nl.de.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Thomas Hähle

Bürgermeister

 


Direktlink zu den entsprechenden Themen:

 


Infos Stadt Friedland

Bitte vorrangig die Informationen des Landkreises Oder-Spree prüfen

 

Freiwillige Feuerwehr Stadt Friedland

Dienstanweisung der freiwilligen Feuerwehr zum Umgang mit dem Coronsviru SARS-CoV-2

 

Öffentliche Einrichtungen bleiben geschlossen

Bis auf Weiteres bleiben alle öffentlichen Einrichtungen der Stadt Friedland geschlossen.

Dies betrift z. B. alle Gemeindezentren, Jugendclubs, Versammlungsräume der Feuerwehren, Vereinsräume, Sportstätten, Spielplätze, Kindereinrichtungen, die Schule, die Mehrzweckhalle, die Bibliothek, die Sozialstation, die Keramikwerkstatt, die Burg Friedland usw.

Informationsschreiben herunterladen

 

Notbetreuung der Kinder

 

Bitte senden Sie Ihre Bedarfsanzeige ab sofort per Mail an , per FAX an 033676 60928 oder in den Briefkasten der Stadtverwaltung Friedland.

 

Formular zum herunterladen (Stand 20.04.2020):

Bedarfsanzeige - Arbeitstätigkeit für eine Notfallbetreuung in Kindertagesstätten

 

 


Infos Landkreis Oder-Spree

Information des Landkreises finden Sie hier

Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg

 


Land Brandenburg

Pressemitteilung - stufenweise Erleichterungen vom 06.05.2020

 


Agentur für Arbeit

Die Pressemitteilung zu "jobsNOW - versorgungsrelevante Betriebe personell unterstützen" finden Sie hier.

 


Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

Corona-Folgen: Land legt Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler auf

 


Bundesministerium für Gesundheit

Zusammen gegen Corona. Wer sich schützt, schützt uns alle.
Verlässliche Antworten und konkrete Informationen, wie Sie sich schützen und anderen helfen können

 


Unterstützung von Unternehmen in der Corona-Krise
für Unternehmen im Land Brandenburg, die durch die Corona-Krise in akute betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, sind die Regionalcenter der WFBB als Anlaufstelle benannt worden.  Weitere Informationen und Links zu bereits bestehenden Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie auch bei der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB)

 

Download:

Anzeige über Arbeitsausfall

Merkblatt Maßnahmen zum Coronavirus, Stand 10.03.2020

Unterstützungsanfrage: Betriebswirtschaftliche Probleme aufgrund der Corona-Epidemie

 


Industrie- und Handelskammer

Hier finden sie aktuelle Informationen für Unternehmen zum Coronavirus

 


Corona-Virus: An Kitas und Schulen ab Mittwoch keine Betreuung und Unterricht

veröffentlicht am 13.03.2020 von der Landesregierung Brandenburg

In Brandenburg finden zur Eindämmung der Corona-Epidemie ab Mittwoch landesweit an Kitas und Schulen vorerst bis zum Ende der Osterferien keine reguläre Betreuung und kein regulärer Unterricht statt. Dies ist in der aktuellen Beurteilung durch die medizinische Expertise begründet.

...

In den Kommunen soll eine Notbetreuung für Kinder und Schüler organisiert werden. In Einzelfällen gab es beziehungsweise wird es bereits vor Mittwoch Schließungen geben. Dies gilt z. B. für Potsdam aufgrund konkreter Verdachtsfälle.

Bildungsministerin Britta Ernst: „Kinder und Jugendliche gelten als nicht besonders gefährdet. Es geht in erster Linie um die Reduzierung sozialer Kontakte. Dazu können Schulen und Kitas einen wichtigen Beitrag leisten. Eine Notfallbetreuung für Kinder von 0 Jahren bis zur Jahrgangsstufe 6 wird sichergestellt. Die Lehrkräfte werden die Kinder und Jugendlichen direkt oder im Rahmen der bestehenden Netzwerke digital mit Aufgaben versorgen. Die Abiturprüfungen werden auch in 2020 abgelegt werden können."

Quelle  |   Pressemittelung als PDF

 


Busverkehr Oder-Spree GmbH

Informationen zum geänderten Busfahrplan

 

 

 

Auf einen Blick

18.05.2020: Liebe Leserinnen und Leser,   am 19.05.2020 öffnet die Stadtbibliothek von 12:00 bis 18:00 Uhr und ab dem 25.05.2020 können Sie dann zu den gewohnten Öffnungszeiten Medien ausleihen und ... [mehr]

 

03.05.2020: Mystisches Treiben herrschte in der Walpurgisnacht in Friedland. In der Nacht vom 30. April zum 1. Mai schwangen sich dort die "Friedländer Hexen" auf ihre Besen und verteilten im Stadtgebiet ... [mehr]

 

01.05.2020: Monika Drewke (62) hat nun endgültig ihre Arztpraxis in Friedland an Irina Hadzhieva-Pavlova (39) übergeben. Drewke war lange Jahre als praktische Ärztin und Psychotherapeutin aktiv. Ihre ... [mehr]

 


26.05.2020:
27.05.2020:
28.05.2020: