Friedlandtreffen

14. Internationales Friedlandtreffen 12. -14.06.2009 - Bilder/Videos/Nachrichten  
Willenserklärung des Forums anläßlich des 1. Friedlandtreffens am 04.Mai 1996

Das erste Treffen der acht Städte und Gemeinden hat den Grundstein für gutbürgerliche Beziehungen gelegt. Die Bürger unserer Städte und Gemeinden haben als Europäer gemeinsame geschichtliche Wurzeln und Wertvorstellungen. Die Durchsetzbarkeit solcher Grundwerte wie Freiheit, Demokatie, Solidarität, wirtschaftliche Wohlfahrt sowie soziale Sicherheit, und die Herrschaft des Rechts, besonders die Achtung der Menschenrechte, wird das Leben in unseren Orten täglich lebenswerter gestalten.
In diesem Prozeß ist die Mitwirkung unserer Bürger gefragt. Die Friedlands der Vergangenheit hatten gemeinsam, daß sie oft vor der Vernichtung standen und der Mut und die Kraft der Bewohner die Orte immer wieder neu entstehen ließ.

Wir wollen mit den Menschen in unseren Regionen dazu betragen, Trennendes zu überwinden, das Verständnis für Partner weiterzuentwickeln und viele Menschen in gemeinsame Begegnungen der Friedländer einzubeziehen.
Unser Treffen zeigt, daß die kulturelle Vielfalt in unseren Regionen ein wichtiger Meilenstein beim gegenseitigen Kennenlernen und Zusammenwachsen ist. Sie gilt es weiterhin darzustellen und zu pflegen.

Getreu dem Motto dieses Treffens "Friedland - friedliches Land - friedliches Europa" werden wir alles daransetzen, eine solche Friedensordnung in Europa zu unterstützen, die von Freiheit, Demokratie, Durchsetzung der Menschenrechte, Selbstbestimmung, Vertrauensbildung und partnerschaftlicher Zusammenarbeit geprägt ist.

Alljährlich treffen sich die 8 Orte jeweils in einem festgelegten Friedland. Zusätzlich gibt es noch einen Jugendaustausch. Gesprochen wird bei allen Begegnungen in allen Sprachen, d.h. konkret in russisch, polnisch, tschechisch, deutsch und englisch.
Folgen sie den LINKS zu den einzelnen Orten.

 
Friedland NL Friedland (Niederlausitz)
Die Stadt war 2001 Gastgeber des 6. Friedlandtreffens auch anläßlich ihrer 700 Jahrfeier. Sie liegt im Landkreis Oder-Spree und bildet das Tor zur Niederlausitz. Die Stadt hat heute ca. 3.400 Einwohner und bildet zusammen mit 15 anderen Ortsteilen die amtsfreie Stadt Friedland. Das Zentrum der Stadt ist der neugestaltete Marktplatz mit Brunnen und Kriegerdenkmal vor der Kirche. Die Burg Friedland aus dem Jahre 1658 wurde 1984 zum Denkmal erklärt.
Friedland in Mecklenburg Friedland/Mecklenburg Vorpommern
Die heute ca. 8000 Einwohner zählende Stadt Friedland liegt im Landkreis Neubrandenburg. Gegründet wurde Friedland am 06.03.1244 von den brandenburgischen Markgrafen Johann I. und Otto II. Zu den bemerkenswerten Bauwerken gehören die weitgehend erhaltene Stadtmauer, das Steintor (Anklamer Tor) im frügotischen Stil, das Burgtor (Neubrandenburger Tor) im spätgotischen Stil und die Pfarrkirche St. Marien.
Friedland Niedersachsen Friedland in Niedersachsen
Der Name stammt von der ehemaligen, auf dem Hagenberg stehenden Burg "Vredeland" (befriedetes Land)und ist auf die Häuser am Fluß des Hagenberges übertragen worden. Die Burg wurde zerstört, ihr Name ist jedoch erhalten geblieben. Heute besteht Friedland aus einer vor 25 Jahren gebildeten Gemeinde mit 14 Dörfern. Die Stadt liegt im südlichsten Zipfel des Landes Niedersachsen nahe der Stadt Göttingen.
Korfantow Korfantów - Polen (Friedland Kreis Falkenberg)
Die 1335 gegründete Stadt Korfantow mit ihren 2070 Einwohnern liegt im südwestlichen Teil des Slask Opolski (Oppelner Schlesien) am Flüßchen Scinawa Niemo Minska (Steinau). Ausgedehnte Waldkomplexe (Naturschutzgebiet) gehören neben zahlreichen architektonischen Sehenswürdigkeiten zu den vielen sich bietenden Erholungsmöglichkeiten.
Pravdinsk

Prawdinsk - Rußland (Friedland in Ostpreußen)
Die Stadt Friedland an der Aller (Lawa) wurde 1312 durch die Ritter des Teutonischen Ordens gegründet. 1946 erhielt die ca. 5000 Einwohner zählende Stadt den Namen Pravdinsk, sie wurde russisch. Heute ist sie Kreisstadt im Kaliningrader Gebiet der russischen Förderation. Zu den interessanten Bauwerken zählen die Pfarrkirche (frühgotisch)und die um 1923 errichtet Ale Talsperre ("Ostpreußenwerk").

Prawdinsk hat keine eigene Internetpräsens, deshalb einige LINKS zum Ort.

Northeast Prussia 2000

Prawdinsk bei Wickipedia

Kommunale Zentralheizung mit Biomasse in Prawdinsk

Mieroszow Mieroszów - Polen (Friedland Kreis Waldenburg)
Die in Schlesien liegende Stadt hat ca. 6900 Einwohner und ist geprägt von der Gebirgslandschaft der Mittelsudeten. Reizvolle Gebirgslandschaften und Naturschutzgebiete mit ihren Abhängen und Felsenkomplexen bilden eine einmalige und bizarre Sehenswürdigkeit.
Frydlant nad Ostravici Frydlant nad Ostravici - Tor der Beskiden
Der ehemalige Marktflecken Frydlant erhielt 1886 den amtlichen Namen Frydlant nad Ostravici und wurde 1948 zur Stadt erklärt. Die Schönheit des Panoramas gebildet durch den höchsten Berg der Mährisch- Schlesischen Beskiden, dem Fluß Ostravici und den historischen Gebäuden der Stadt lädt zu jeder Jahreszeit zu anspruchsvollen Wanderungen.
Frydlant Cechach Frydlant/Nordböhmen - Tor zum Isergebirge
Die Stadt der Schulen" am Isergebirge mit fast 8000 Einwohnern beginnt seine Entwicklung im 14. Jahrhundert unter deren von Biberstein. Historische Ereignisse, Kriege, Brände und Epidemien brachten Unruhe und Leid über diese Stadt. Die orthodoxe Kirche der Heiligen Maria Magdalena und das Pseudorenaissancerathaus bilden die historische Kulisse.
Miroslawiec

Mirosławiec  - Märkisch Friedland

In den Städtverbund aufgenommen 2011

Debrzno  Debrzno- Preußisch Friedland

In den Städtverbund aufgenommen 2011

In dem Großen Allgemeinen Handatlas von ANDREES von 1899 wird nicht nur von den hier oben angeführten 10 Orten mit gleichem Namen Friedland gesprochen, sondern es finden sich weitere Orte verzeichnet, die neben einem Beinamen ebenfalls Friedland im Ortsnamen führten. Diese Orte wurden aber 1996 nicht in das Internationale Friedlandtreffen einbezogen.

Lassen Sie sich durch LINKS auch zu diesen Orten führen:

 

Altfriedland
Brandenburg
LK Märkisch Oderland

 

Bøidlièná okr. Bruntál - Tschechien
früher Friedland an der Mohra