Logo des Landkreis Oder-Spree   Friedland Vernetzt
 

Bewerberprozess

Datenschutz-Informationspflicht gem. Art.13 Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

Bewerbung – Bewerberprozess

 

Sie haben sich auf eine Stellenausschreibung der Stadtverwaltung Friedland beworben. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften sind uns sehr wichtig. An dieser Stelle informieren wir Sie zum Umgang bzw. zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Ihrer Bewerbung im Bewerbungsprozess.


1. Verantwortliche

Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die

Stadt Friedland, vertreten durch den Bürgermeister

Herrn Thomas Hähle
Lindenstr. 13
15848 Friedland


Tel: 033676 6090

e-mail:

Internet: www.friedland-nl.de


Umsatzsteuer-ID: DE 318134773

 

1.1. Verantwortliche Stelle

Die personenbezogenen Daten werden durch die nachfolgend bestimmte Stelle innerhalb der Stadt Friedland verarbeitet:
Innere Verwaltung
Frau Astrid Sradnick
Lindenstr. 13
15848 Friedland
 
Tel: 033676 60918
e-mail:

 

2. Datenschutzbeauftragter

Innere Verwaltung
Frau Astrid Sradnick
Lindenstr. 13
15848 Friedland
 
Tel: 033676 60918
e-mail:

 

3. Zweck und Rechtsgrundlagen

Zweck der Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihr Bewerbungsprozess bzw. das Bewerbungsverfahren. Ihre Daten, die Sie uns als Bewerbung auf eine Stellenausschreibung oder als Initiativbewerbung zugesandt haben, werden nur zur Eignungsprüfung für die ausgeschriebene Stelle bzw. andere offene oder in absehbarer Zeit zu besetzende Stellen in der Stadtverwaltung Friedland verwendet werden.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt konform der Bestimmungen der DSGVO sowie dem Brandenburgischen Datenschutzgesetz (BbgDSG).


Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist geregelt im § 26 BbgDSG sowie im Art. 88 DSGVO. Danach ist eine Verarbeitung der Daten zulässig, da diese im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

 

4. Erhebung von Daten bei Dritten

Grundsätzlich erhebt die Verantwortliche personenbezogene Daten bei der betroffenen Person. Erhebt die Verantwortliche ausnahmsweise Daten bei Dritten, wird die betroffene Person nach den Maßgaben des Art. 14 DSGVO einschließlich der Quellenangaben informiert.

 

5. Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden mit Posteingang Ihrer Bewerbung gespeichert. Wird Ihre Bewerbung abgelehnt, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten längstens für 6 Monate. Durch Erteilen Ihrer persönlichen, schriftlichen Einwilligung ist eine Verlängerung dieser Frist möglich.


Bei Ablehnung Ihrer Bewerbung bzw. bei Nichteinstellung senden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens nach Ablauf von 6 Monaten zu, sofern Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag beigefügt haben. Eine persönliche Abholung Ihrer Bewerbungsunterlagen ist ebenfalls möglich. Danach erfolgt die Vernichtung aller uns im Bewerbungsprozess überlassenen Unterlagen nach DIN 66399.
Sollten Sie im Laufe des Bewerbungsprozesses den Zuschlag für eine zu besetzende Stelle erhalten, werden Ihre personenbezogenen Daten aus dem Bewerberprozess dem Personalprozess zugeführt.

 

6. Betroffenenrechte 

Als betroffene Person haben Sie das Recht

  • auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
  • auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
  • auf Löschung nach Art. 17 DSGVO 
  • auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
  • auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO 
  • auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.

 

Die Einschränkungen entsprechend §§ 34 und 35 BDSG werden zum Auskunfts- und Löschungsrecht berücksichtigt.

 

7. Widerspruchsrecht

Aus Gründen Ihrer persönlichen Situation haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend Art. 6 (1) Buchst. e DSGVO bzw. Art 6 (1) Buchst. f DSGVO zu widersprechen. 
Mit dem Einlegen Ihres Widerspruchs werden Ihre personenbezogenen Daten nicht verarbeitet.
Ihren Widerspruch richten Sie formlos an die unter Pkt. 1.1 genannte Adresse.

 

8. Einwilligungswiderruf

Ihre Einwilligung zur Erhebung oder Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit mit Wirkung in die Zukunft widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bleibt davon unberührt.


9. Beschwerderecht

Jede betroffene Person hat das Recht, sich über Verletzungen des Datenschutzrechts bei nachfolgender Behörde zu beschweren:
Landesbeauftrage für den Datenschutz Brandenburg
14532 Kleinmachnow, Stahnsdorfer Damm 77


Tel: 033203 3560
Fax: 033303 35649
e-mail:
Internet: www.lda.brandenburg.de

 

Grundlage für die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten
Durch Sie sind nur die zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung notwendigen Daten bereitzustellen. Eine Nichtbereitstellung von Daten hat u. U. zur Folge, dass wir Sie als Bewerber oder Bewerberin nicht ausreichend berücksichtigen können. 

 

Datenempfänger, -weitergabe, -verarbeitung
Innerhalb der Stadtverwaltung Friedland werden Ihre Daten grundsätzlich nur an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen Stellen zur Beurteilung Ihrer Geeignetheit bzw. Stellenbesetzungsentscheidung weitergeleitet.
Ihre Daten werden nur innerhalb der Stadtverwaltung Friedland verarbeitet und gespeichert. Es erfolgt keine Datenübermittlung an Dritte, Drittstaaten u.ä.

 

10. Automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling)

Sofern nicht in der ergänzenden Information zur Verarbeitungstätigkeit anders ausgewiesen, erfolgt keine personenbezogene automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling) bei der Verantwortlichen. (Art. 22 DSGVO)