Teilen auf Facebook   Druckansicht öffnen
 

Festival brachte guten Sound für die Zuschauer


Bild zur Meldung: Festival brachte guten Sound für die Zuschauer



Eigenbericht Burg Friedland

 

Bürgermeister Thomas Hähle und Jugendsozialarbeiterin Anja Krüger teilten heute mit, 1.253,00 € Erlöse und Spenden können an den Verein Paulinchen e. V. übergeben werden. Das ist das bisher höchste Spendenergebnis einer Benefiz VA auf der Burg Friedland.

 

Es hätten mehr Gäste auf den Burghof gepasst, aber den Anwesenden hat es ausnahmsweise sehr gut gefallen - siehe auch Gästebuch der Stadt.

 

Zum fünften Male wurde auf dem Burghof ein Benefizkonzert durchgeführt. Den Reigen der Bands eröffnete "In golden Tears" aus Hamburg. erst seit zwei Jahren auf der Bühne, aber bereits mit internationalen Auftritten mit 40 Konzerten in 10 Ländern Europas. Englische Texte, klare Gitarren und wabernder Synthie-Nebel prägten den Auftritt. Jede Band wurde im Anschluss an ihr Konzert vom Bürgermeister befragt und spendet Dinge für die Tombola des Abends.

 

Es schloss sich die Band "Tune Circus" aus Ludwigsburg/Stuttgart an. Über 300 Konzerte seit 2007 und ein ausgeprägter anspruchsvoller, melodiöser und tanzbarer Rock erfreute die Zuschauer. Sie traten als Supportband für die "Killerpilze" und "Cueso" auf.

 

Die dritte Band "Hurricane Dean" brachte gewaltige Aufbrausenden Rock, aber auch verspielte Gitarrenklänge zu nachdenklichen Texten. Ihr Auftritt gestaltete sich zu einer kraftvollen Show, die man den Ostfiesen erst gar nicht zugetraut hatte.

 

Den Höhepunkt und Abschluss des Abend bestritt Stefan Michme, nicht nur mit seine  Songs bekannt - auch als Moderator von RADIO FRITZ in manchen Ohren ... Der Sänger und Entertainer präsentierte sein atmosphärisch-schwebendes Programm mit seinen Liedern in seiner eigenen Michme-Pop Art. Bis 1:00 Uhr nachts harten fast alle Zuschauer aus.

Auf ein nächstes Konzert 2014 ! 

 

Foto Lutz-Bodo Knöfel